Werde Berater für Inklusion

Das Projekt "Weiterbildung zum Berater für Inklusion" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Weitere Informationen unter: www.wbiberlin.de

Weiterbildung mit Schwerpunkt Museen und Kulturelle Orte!

Warum eine Weiterbildung zum Berater* für Inklusion?
Unternehmensberater, Versicherungsberater, Gesundheitsberater gibt es schon. Nach Beratern für Inklusion aber muss man suchen. Noch! Denn: Wir bilden Menschen mit Behinderung und Geflüchtete zu Beratern für Inklusion aus. So sorgen wir für ein Miteinander auf Augenhöhe! Mit vielen praktischen Übungen bereiten wir Sie auf diese Tätigkeiten vor.

Für wen macht die Weiterbildung Sinn?
Vermutlich haben auch Sie schon folgende Erfahrung gemacht: Museen und Behörden legen viel Wert auf Barrierefreiheit. Doch oft wissen sie nicht, wie sie Barrieren vor Ort abbauen können. Hier kommen Sie als Berater für Inklusion ins Spiel: Sie wissen, wie man mit Gehörlosen redet, auf Rollstuhlfahrer zugeht und wie Sie dieses Wissen weitergeben.

Berater für Inklusion werden in Deutschland dringend gebraucht. Diese Tätigkeit können Sie nach der Weiterbildung als Freiberufler oder als Zusatzqualifikation im Rahmen ihrer Anstellung ausüben.

AUF EINEN BLICK
Weiterbildung zum Berater für Inklusion (mit Zertifikat)
Teilnehmerzahl: 5–7 Personen
Dauer: 450 Stunden verteilt auf 4,5 Monate
Start:  jeweils zum 1. und 15. eines Monats
Unterrichtsform: Präsenz-Workshops / Selbststudium / Exkursionen zu Projektpartnern
Unterrichtsbausteine: Beratungsmethoden, Marketing, Recht – und vieles mehr.

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen bei Frau Börner-Hoffmann  oder auf: www.wbiberlin.de

Wie werden unterstützt u.a. durch:

  • Bereich Bildung und Vermittlung der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
  • Louca & Oberholz GbR – Coworking Sankt Oberholz
  • Collectors Club Berlin
  • Beyond Philanthropy invest impact GmbH
  • Microsoft Deutschland
  • Humboldt-Universität Berlin