5 Fragen an... Hannah Schaufelberger

Foto von Hannah Schaufelberger

Wer sind die 'Köpfe' hinter KOPF, HAND + FUSS? Wer unterstützt oder arbeitet für die Einrichtung und warum? In der Rubrik "5 Fragen an..." stellen wir Personen vor, die sich für KOPF, HAND + FUSS engagieren.

Ich unterstütze KOPF, HAND + FUSS,  weil... ich Stefanie in einem Seminar als meine Dozentin kennengelernt habe und merkte, wie sehr sie für KHuF brannte. Als sie mich anfragte, bei einem Projekt zu helfen, fand ich den Gedanken, mit KHuF einer sinnvollen und verändernden Tätigkeit nachzugehen, sehr schön und habe nicht lange gezögert und zugesagt.

Ich begeistere meine Mitmenschen durch...  Ehrlichkeit, Herzlichkeit, Strukturiertheit und Kuchen

Das wünsche ich mir von der Gesellschaft in der ich lebe... dass Anderssein nicht mit abwertenden, urteilenden Blicken, sondern mit einem liebevollen Interesse beäugt wird. 

Darüber wüsste ich gern mehr:  da gibt es zu viel, um eins zu benennen

Ein breites Grinsen ziert mein Gesicht... beim Geruch italienischer Pinien, wenn unerwartete Dinge passieren ...


Über Hannah Schaufelberger

Mitte Zwanzig, Wahlberlinerin, Studentin der MA Gebärdensprach- und Audiopädagogik und Deutsch, sowie MA Gebärdensprachdolmetschen

Hannah über sich selbst: "Vor ca. 6 Jahren kam ich das erste Mal in Kontakt mit der Gebärdensprache und war seitdem begeistert von dieser so anderen, visuellen Sprache, die auf jegliche gesprochenen Worte verzichtet. Ab diesem Zeitpunkt stand für mich fest, dass ich in der Hauptstadt Gebärdensprach- und Audiopädagogik studieren wollte. Nach einem Umzug nach Berlin 2009 begann meine Reise in die Gebärdensprache, die nicht nur die Sprache, sondern viele interessante kulturelle Aspekte mit sich bringt.

Ich unterstütze KOPF, HAND + FUSS bei bestimmten Projekten als Projektkoordinatorin. Halte Rücksprache mit den Referenten, organisiere Vorträge, erstelle Präsentationen, organisiere Abläufe vor Ort, stehe mit den Teilnehmern in Kontakt und halte selbst Vorträge. Für eine App, die Jobcenter Formulare in DGS erklärt, habe ich die Gesetzestexte und Ausfüllhinweise in einfache Sprache übersetzt. Außerdem habe ich KHuF bereits zweimal beim Gebärdensongworkshop unterstützt und war begeistert, wie motiviert und fröhlich die tauben Schüler mit dem Thema Musik umgegangen sind."